Rosskastanientinktur

 

gegen müde geschwollene Beine:

Kastanien ohne Schale zerkleinern und in ein Schraubglas füllen. Mit Alkohol (Vodka, Korn oder aus der Apotheke) auffüllen, verschließen und 3 Wochen an einem hellen, warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung ziehen lassen.

Regelmäßig schütteln, anschließend abgießen. Reiben sie damit müde, geschwollene, zu Krampfadern neigende Beine ein!

Kalte Füße Salbe

Kalte Hände und Füße ade!

Diese Salbe heizt ein, durchblutungsfördernd, erwärmend!

Ingwer und Zimt wirken außerdem keimtötend und desinfizierend.

Baba Schnupfen!

 

1/2 Apfel und 1 EL Ingwer in 100ml Öl raspeln, z.B. einen Ölauszug aus Ringelblumen oder Mandelöl, 1TL Zimt dazugeben, im Wasserbad erwärmen und ca. 1/2 Stunde ziehen lassen. Dann abseihen und 10g Bienenwachs darin schmelzen lassen. In Tiegel füllen und erkalten lassen.

 

Rezept von Gabriela Nedoma, grüne Kosmetik

 

 

Kräuter

Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.

 

Johann Wolfgang v. Goethe